Kamera-Reise

Fotografieren, Reisen, Ausflüge und mehr

Welcher Zeitgenosse musste diese Maske tragen.

Story Pics. Nr. 38

Ehrenstrafe

Sonntag, wie immer bei mir die Zeit um einen Beitrag für die Story Pics zu veröffentlichen. Bei den Story Pics handelt es sich um eine Foto-Blogger-Geschichten Aktion von Sandra und Ihrem Blog always sunny.

Bei herrlichsten Sonnenschein sind wir gestern eine Runde über einen Mittelaltermarkt spaziert. Einige interessante Stände konnten wir hier bestaunen. U.a. konnte ich auch eine Schandmaske entdecken. Diese Schandmasken wurden früher als Strafe verwendet. Die Täter mussten einen oder mehrere Tage diese  Masken tragen und wurden so gedemütigt.

Es gab unterschiedliche Masken, je nach Vergehen. So gab es welche mit z.B. großen Ohren. Dies war die Schandmaske für die Lauscher. Die Schandmaske die ich entdeckt habe, weist eine lange Zunge auf. Dies war die Strafmaske für die Geschwätzigen.

Mein heutige Wort/Bild: Schandmaske

 

Welcher Zeitgenosse musste diese Maske tragen.

Schandmaske

 

 

Euch allen noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Hier geht es zum aktuellen Beitrag von Sandra.

 

18 Kommentare

  1. Die sieht irgendwie lustig aus. Hab so eine Maske aber auch noch nicht gesehen. Dir auch einen schönen Sonntag.

  2. Coole Sache, da hätte ich so einige denen ich sie gern mal aufs aue drücken würde

    • Ja gerade was Klatsch und Tratsch betrifft, würde das heutzutage sicherlich noch einigen gut tun. ^^ lg

  3. Das Wort Schandmaske habe ich noch nie gehört. Aber diese Dinger sind ja wirklich grauenvoll!
    LG
    Sabienes

    • Das Leben im Mittelalter war sicherlich nicht so einfach. Ich mag unheimlich gerne Bücher und Co. über das Mittelalter und finde das sehr interessant. Aber ich bin froh das ich in der heutigen Zeit lebe.
      lg

    • Ich denke die Zeit damals war sowieso grauenvoll. Man kann schon froh sein heutzutage zu leben.
      lg

  4. Ich habe mal ein Buch it dem Titel „Die Schandmaske“ gelesen. Das war ein Krimi von Minette Walters und darin kam eine Leiche vor, die eine Schandmaske trug. So weit ich mich erinnerre, ging es da um Rache für Geschwätzigkeit. War ein sehr spannendes Buch.
    LG Iris

  5. Ein anderer Name für die Teile war auch Schandmaul. Na toll, jetzt hab ich nen Ohrwurm, ich war neulich auf dem Schandmaul-Konzert^^

    • Und nun haben wir auf einfache Art die Erklärung für das Schandmaul gefunden. Dieser Begriff wird ja durchaus noch benutzt – gerade für die Klatschmäuler.
      lg

  6. Liebe Karin,
    von der Schandmaske habe ich auch noch nicht gehört. Aber in früheren Zeiten waren die Strafen ja auch bekanntlich ziemlich drastisch gewesen!!!
    Ein tolles Wort für die Story!
    Angenehmen Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    • Ich lese gerne Mittelalter Romane … da kommt so was in den Erzählungen schon mal vor. War keine nette Zeit. lg

  7. Ach Gott, irgendwie gruselig…

    LG Romy

  8. Ach herrje, was sich die Mittelalterleute damals alles so ausgedacht haben… Ich bin so oft froh, dass ich heute lebe und nicht damals. Ich hätte es nicht leicht gehabt 🙂

    Viele Grüße, Sandra

  9. Hallo Karin,

    jetzt musste ich aber mal ordentlich grinsen. ich bin sicher, an manchen Tagen hätten sie mir im Mittelalter sicher auch eine solche Maske verpasst. Zum Glück bekommt man heutzutage höchstens mal das Mundwerk verboten.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Ein wenig Tratschen ist schon in Ordnung…. allerdings sollten alle immer bei der Wahrheit bleiben.